Ein Programm für ältere Menschen im Straßenverkehr

Mobil sein heißt, Kontakte pflegen, Besorgungen erledigen, Reisen unternehmen und neue Erfahrungen sammeln – kurz gesagt: selbstständig und aktiv am Leben teilnehmen. Doch mit zunehmendem Alter fallen einem manche Dinge mitunter nicht mehr ganz so leicht. Sei es den Überblick im wachsenden Verkehrsaufkommen zu behalten, die neuen Techniken und Fahrerassistenzsysteme zu bedienen oder neue Regelungen und geänderte Vorschriften zu überblicken. Diese und viele weitere Fragen, etwa „Wie bin ich im Straßenverkehr besser sichtbar?“, „Was lenkt mich ab?“ oder „Wie steht es um meine Gesundheit und Beweglichkeit?“, werden in den „sicher mobil“ Veranstaltungen thematisiert und in kleinen Gruppen diskutiert.