Die Trainings finden nach DVR-Richtlinien im:

Fahrsicherheitszentrum - Bad Arolsen
Hagenstr. 25

 

 

Der große Trainingsplatz ist eine über 11.000 m² geteerte Fläche mit zwei Kreisen die einen Durchmesser von 25 und 35m haben, ein Oval mit 270 m und eine Slalom-Strecke von 450 m Länge. 
Für PKW- und Kleintransporter ist zudem eine fest eingebaute Gleitfläche vorhanden.

Für rutschige Verhältnisse sorgt eine bewässerte Fläche mit einem Spezialbelag.

Auch für Begleitpersonen hat Bad Arolsen vielseitige Angebote.

Beginn der Trainings 
Beginn 9.00 Uhr, Ende gegen 16.30 Uhr, Mittagspause ca. 1 Stunde

PKW/Kleintransporter:
Eintages- und Aufbaukurse

Motorrad:
Basis- Eintageskurse für Anfänger oder Einsteiger

Aufbau 1- Eintageskurse zur Auffrischung des Basiskurses und Steigerung des Niveaus 

Aufbaukurs 2- Halbtageskurse und Ausfahrt, ca. 130 km, für Teilnehmer, die an mehreren Sicherheitstrainings teilgenommen haben und über gute Fahr-Praxis verfügen.

After-Work-Kurse Bremsen und Kurven. Hier wird das Bremsen bzw. Kurvenfahren im Detail behandelt.

Schnell ist' s passiert - Selbstüberschätzung, falsches Beurteilen der Situation, zu spätes oder falsches Reagieren.

Danach ist so mancher schlauer, der Unfall hätte vermieden werden können. Und genau hier setzt das PKW - Sicherheitstraining an, es vermittelt Erfahrungen, die oft erst durch jahrelange Fahrpraxis erworben werden könnten.

Ziel ist es:
- Gefahren rechtzeitig zu erkennen
- Gefahren durch vorausschauende und angepasste Fahrweise zu vermeiden
- Gefahren durch Wissen und Fahr-zeugbeherrschung zu bewältigen.

Dass es sich nicht um ein Schnellfahrertraining handelt, liegt auf der Hand. Vielmehr soll die Fahrtechnik in Ausnahmesituationen trainiert werden. Das Erfahren der eigenen Grenzen im Umgang mit dem Fahrzeug steht im Vordergrund.
Für die Teilnahme am Sicherheitstraining sind bei den Verkehrswachten im Kreis Waldeck-Frankenberg auch Gutscheine zu erhalten.